Welche schlechten Angewohnheiten kann jedes Sternzeichen haben

Teilen ist das neue Haben!

Welche schlechten Angewohnheiten kann jedes Sternzeichen haben?

Was für schlechte Angewohnheiten kann jedes Sternzeichen haben?

Niemand ist in Beziehungen perfekt. Im Laufe der Zeit muss jede Person eine Phase überwinden, in das sie fallen könnte, um eine gesunde Beziehung zu führen.

Egal, ob die Gewohnheiten der Sternzeichen auf Unsicherheiten, Missverständnisse oder Perspektiven zurückzuführen sind, die nicht mit denen des Partners übereinstimmen, sie können zu lebenslangen schlechten Angewohnheiten werden. Glücklicherweise hat jedes einzelne Sternzeichen seine eigenen Dinge, die es zu überwinden gilt, sodass niemand mit diesem Problem alleine dasteht.

Einige dieser Gewohnheiten können mehr kollidieren als andere. Die Sternzeichen-Kompatibilität berücksichtigt nicht nur die übereinstimmenden guten Eigenschaften, sondern auch, wie jedes Sternzeichen mit Konflikten umgeht. Und wie die Chancen stehen, schwierige Zeiten zu überstehen. Sonnenzeichen (Tierkreiszeichen) können einen Einblick in die Muster geben, die Menschen machen, was sie dazu neigen, zu wiederholen, bis sie den Drang haben, sich zu verändern.

1. Widder (21. März – 19. April): Sich selbst vernachlässigen!

Das Gleichgewicht in Beziehungen aufrechtzuerhalten ist lebenswichtig. Der Widder neigt zu hart zu arbeiten, damit die Beziehung funktioniert, und sogar seine persönliche Zeit zu opfern und aufzugeben, um seinem Partner zu helfen. Und wenn ein Partner sich selbst vernachlässigt, kann es sein, dass er sich über die Beziehung ärgert, was zu ungesundem Terrain führt.

2. Stier (20. April – 20. Mai): Zu langsam angehen!

Der Stier neigt dazu, sich Zeit zu nehmen, um eine Beziehung zu erkunden, bevor er sich darauf einlässt. Das erlaubt dem Stier zu sehen, ob er in der Partnerschaft alles geben kann. Leider kann das bedeuten, dass sie sich wie Bindungsphobie verhalten oder eine Chance mit jemandem verlieren, der es wert war.

Lies auch:  Gibt es einen Zusammenhang zwischen Sternzeichen und Verhalten

3. Zwillinge (21. Mai – 20. Juni): Zu viel Flirt!

Ihr Bedürfnis nach Aufregung kann zu Problemen in Beziehungen führen. Die Zwillinge lieben es, mit anderen zu flirten, auch außerhalb ihrer Beziehung, was zu Problemen innerhalb ihrer Partnerschaft führen kann. Das chronische Flirten führt dazu, dass Zwillinge einen sicheren Partner brauchen, der seinen Verhalten tolerieren kann. Wenn ihr Partner eher zur Eifersucht neigt, kann dies zu Toxizität in der Beziehung führen.

4. Krebs (21. Juni – 22. Juli): Selbstschutz!

Krebse neigen zu impulsiven Selbstschutzaktionen. In Beziehungen kann das ein bisschen chaotisch sein. Der Krebs kann Menschen in den sozialen Medien und auf seinem Handy blockieren, die ihm seine dunkle Seite zeigen. Krebse müssen sich immer sicher fühlen.

5. Löwe (23. Juli – 22. August): Dem Partnerignorieren!

Der Löwe kann in Beziehungen ein wenig arrogant sein, weil er ständig von seinem Partner stimuliert werden möchte. Löwe muss mit Freunden ausgehen, mit Leuten, die auf seinem Niveau sind. Wenn das nicht der Fall ist, dann geben sie keine Aufmerksamkeit zu seiner Partner denn sie denken, dass der Partner da zu fuhrt. Dieser Glaube, dass sie besser sein können als ihr Partner, kann zu toxischem Verhalten führen.

6. Jungfrau (23. Aug. – 22. Sept.): Überkritisch sein!

In einer Beziehung pingelig zu sein, kann definitiv ein negatives Muster sein. Für Jungfrauen kann es sein, dass sie daran arbeiten müssen, diese Angewohnheit zu vermeiden.

Jungfrauen können sehr kritisch gegenüber anderen sein, besonders gegenüber den Menschen, die sie lieben. Nehmen Sie es sich nicht zu sehr zu Herzen, wenn eine Jungfrau auf Ihren Unsicherheiten herumhackt. Sie wollen nur, dass Sie besser sind als sie. Diese Kritik kann problematisch werden, wenn eine Jungfrau nicht vorsichtig ist.

Lies auch:  Liebeshoroskop für Woche vom 18. bis 24. April 2022

7. Waage (23. Sept. – 22. Okt.): Zu schnell Weiterziehen!

Sie haben das Bedürfnis nach einer Beziehung zu schnell weiterzuziehen! Wenn eine Waage bereit ist, eine Beziehung zu beenden, findet sie einen Ersatz für ihren Partner, bevor sie die Partnerschaft offiziell beendet, sodass sie keine Zeit auf dem Single-Markt haben. Da Waage Zeichen manchmal das Gefühl haben, dass sie in einer Partnerschaft besser funktionieren, kann dies zu toxischen Situationen nach einer Trennung führen.

8. Skorpion (23. Okt. – 21. Nov.): Heuchlerisch sein

Der verschlossene Skorpion mag in seiner Beziehung einen doppelten Standard anstreben, indem er von seinem Partner absolute Wahrhaftigkeit erwartet, während er selbst erwartet, die Dinge unter Verschluss halten zu können.

Das Schlimmste, was man einem Skorpion antun kann, ist ihn anzulügen. Sie haben eine niedrige Toleranz für Täuschung, was andere vielleicht als heuchlerisch empfinden. Skorpione lügen nicht, sondern verbergen ihre Gefühle. Dieses Bedürfnis nach Ehrlichkeit kann giftig sein, wenn der Skorpion nicht in der Lage ist, mit seinem Partner über seine Gefühle ehrlich zu sein.

9. Schütze (22. Nov. – 21. Dez.): Schwierig, sich zu binden!

Der Schütze ist ein weiteres Sternzeichen, das sich schwer damit tut, sich zu binden, bis zu dem Punkt, dass er manchmal die Gefühle anderer verletzt.

Der Schütze findet es schwierig, eine Beziehung herzustellen, was es ihm schwer machen kann, sich auf die Beziehung einzulassen.

10. Steinbock (22. Dez. – 19. Jan.): Zu hohe Erwartungen!

Der Steinbock kann etwas streng sein, wenn man seinen Erwartungen nicht gerecht wird, da er ein höheres Verantwortungs- und Moralbewusstsein hat als die meisten anderen Sternzeichen. Diese hohen Erwartungen können für jemanden, der das Gefühl hat, keine faire Chance zu bekommen, wirklich verletzend sein.

Lies auch:  Sternzeichen Skorpion: Was erwartet das Sternzeichen Skorpion im November 2021

11. Wassermann (Jan. 20 – Feb. 18): Verfolgen ihren Partner!

Wassermänner Verfolgen ihren Partner. Sie drängen jedoch normalerweise Menschen, die sie mögen, weil sie strenger gegenüber denen sind, die ihnen wichtig sind. Diese Angewohnheit kann jedoch wehtun, egal welche Gründe dahinter stecken.

12. Fische (19. Feb. – 20. März): Abhauen, wenn es brenzlig wird

Die Fische, die ihre Freiheit schätzen und manchmal in ihrer eigenen kleinen Welt leben, könnten am Ende abhauen, wenn es rau wird.

Fische neigen dazu, wegzuschwimmen, wenn sie von anderen konfrontiert werden, was es einer Beziehung schwer macht, sich zu verbessern, weil sie abtauchen, wenn Probleme beginnen. Diese Angewohnheit kann giftig sein, egal ob sie zu einer Trennung, einem Bruch oder nur einer unangenehmen Phase führt, da sie in ungesunden Kommunikationsmustern verwurzelt ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published.