Wie Sie Ihre Träume kontrollieren und Albträume stoppen können

Teilen ist das neue Haben!

Wie Sie Ihre Träume kontrollieren und Albträume stoppen können

Dein Herz schlägt schnell. Du versteckst dich hinter einem Müllcontainer in einer Straße. Jemand jagt dich.

Du greifst in deine Tasche, um dein Handy herauszuholen und stellst fest, dass du nicht anrufen kannst. Als du es wieder in deine Tasche steckst, bemerkst du, dass du keine Hosen trägst.

Plötzlich liegst du in deinem Bett und schnappst nach Luft. Es war alles nur ein Traum.

Alpträume können traumatisierend sein. Es gibt Fälle, in denen manche Menschen so lebhaft träumen, dass sie aufgrund der Erinnerungen an diese Träume eine PTBS entwickeln.

Manche Menschen fürchten sich vor dem Schlafengehen, weil der Schlaf stressiger sein kann als das Wachleben.

Aber was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, deine Träume zu kontrollieren? Glücklicherweise kannst du dies mit etwas Übung tun.

Was ist luzides Träumen?

Unter luzidem Träumen versteht man, dass man sich bewusst ist, dass man träumt, obwohl man schläft. Manche Menschen berichten, dass sich der Traum sehr real anfühlt, während er für andere ein wenig verschwommen ist.

Während eines luziden Traums ist der Träumende in der Lage, die Landschaft, die Figuren und die Erzählung zu kontrollieren. Es ist im Grunde genommen die Möglichkeit, das eigene unterbewusste Erzählen zu kontrollieren.

Stelle dir vor, du sieht einen Film in deinem Kopf, und du bist der Regisseur, der entscheidet, was als Nächstes passiert.

Es wird angenommen, dass luzide Träume während des REM-Schlafs auftreten, aber einige Wissenschaftler glauben, dass sie auch außerhalb des REM-Zyklus auftreten können. Es wird geschätzt, dass etwa 55 % der Menschen irgendwann einmal luzide Träume hatten.

Lies auch:  Rückläufiger Merkur 2022: Wie sich Merkur rückläufig auf jedes Sternzeichen auswirkt, 14. Januar - 3. Februar 2022

Dank der unermüdlichen Arbeit von Forschern und Schlafforschern gibt es bestimmte Techniken des luziden Träumens, mit denen man bei Bewusstsein bleibt, während man seine Träume kontrolliert.

Methoden für den luziden Traum

Realitätsprüfung: Bei dieser Form des mentalen Trainings, auch Realitätstest genannt, nimm dir jeden Tag Zeit, um zu sehen, ob du träumst.

Da deine Metakognition sowohl im Traum als auch im Wachzustand ähnlich ist, wird dieses Training Ihr Bewusstsein schärfen.

Du kannst im Laufe des Tages eine Reihe von Tests durchführen, z. B. in den Spiegel schauen, um sich zu vergewissern, dass dein Spiegelbild normal ist, deine Hände berühren und so weiter.

Wake-initiiertes luzides Träumen (WILD): Diese Technik soll dafür sorgen, dass dein Geist bei Bewusstsein bleibt, während dein Körper schläft. Dabei legt man sich hin, bis man hypnagogische Halluzinationen erlebt.

Wake back to bed (WBTB): Diese Methode hilft Ihnen, in den REM-Schlaf einzutreten, während du noch wach bist. Nachdem du nach fünf Stunden Schlaf aufgewacht sind, bleibe 30 Minuten lang wach und gehen dann wieder schlafen.

Mnemonische Induktion von luziden Träumen (MILD): Die MILD-Methode ähnelt der WBTB-Methode insofern, dass du nach fünf Stunden Schlaf aufwachst. Bei der MILD-Methode müsst du jedoch mehrmals sagen, dass du träumst.

Vorteile des luziden Träumens

Das luzide Träumen ist nicht nur hilfreich, um Albträumen zu entkommen, sondern hat nachweislich noch andere Vorteile.

Die Fähigkeit, seine Träume zu kontrollieren, kann Ängste und Symptome im Zusammenhang mit posttraumatischen Belastungsstörungen lindern.

Die Kontrolle über seine Träume zu haben, kann einem Menschen auch ein Gefühl der Selbstbestimmung geben und sein Selbstwertgefühl steigern.

Luzides Träumen kann auch die motorischen Fähigkeiten verbessern. Eine Studie ergab, dass die Ausführung von Aufgaben im Kopf die Fähigkeit der Person erhöhen kann, dieselben Aufgaben körperlich zu wiederholen. Dabei kann es sich um etwas so Einfaches wie das Klicken mit den Fingern auf einer Oberfläche handeln.

Lies auch:  Kann Astrologie vorhersagen, wann die Pandemie endet 

Darüber hinaus wird angenommen, dass luzides Träumen die Fähigkeit zur Problemlösung verbessert und sogar die Kreativität fördert.

Wie du deine Träume durch luzides Träumen kontrollieren kannst?

Wenn du unter chronischen Albträumen oder anderen psychischen Problemen leidest, helfen dir folgenden Schritte: 

1. Schreiben alle deine Träume in einem Tagebuch. Wenn du luzide Träume haben willst, solltest du als Erstes ein Traumtagebuch führen. Jede Nacht, wenn du aus einem Traum aufwachst, schreibe alles auf, woran du dich erinnern kannst!

2. Lesen dir vor dem Schlafengehen über deine vergangenen Träume. Das sollte dir eine gewisse Vertrautheit mit deinen Traumwelten verschaffen.

3. Achte auf deinen Körper. Untersuche dein Körper, vor allem deine Hände und Füße. Vielleicht sind deine Hände größer, vielleicht sind sie aber auch ganz klein.

4. Achten Sie auf ungewöhnliche Situationen oder seltsame Dinge, die passieren. Wenn du träumst, stellst du fest, dass deine elektronischen Geräte auf unerklärliche Weise kaputt sind. Wenn du nach unten schaust und dein Handy leer ist, obwohl es vor einer Minute noch voll aufgeladen war, ist das ein Hinweis auf einen Traum.

Rissige Telefonbildschirme, durchgeschnittene Fernsehkabel, rauchende Mikrowellen oder Toaster sind alles Anzeichen, auf die du achten solltest.

5. Du Fragst dich wie du hierher gekommen bist.
Der Hauptindikator dafür, dass du dich in einem Traum befindest ist das Auftauchen von Personen, die nicht anwesend sein sollte.

Der Trick besteht jedoch darin, dies im Wachleben zu üben und sich daran zu erinnern, wie du zu dem Moment gekommen bist.

Sagen Sie sich zum Beispiel: “Ich habe Paul angerufen und ihn um einen Kaffee gebeten. Ich bin in die U-Bahn gestiegen und wir haben uns vor dem Café getroffen. Wir sind zusammen hineingegangen, und jetzt stehen wir in der Schlange und bestellen.”

Lies auch:  Die Reihenfolge der Sternzeichen, die ernsthaft obsessiv sind

Wenn du dein Gehirn darauf trainieren, im Wachleben so zu denken, wird sich das hoffentlich auf die Art und Weise übertragen, wie du deine im Traum verarbeiten kannst.

6. Sage deine Mantra. Wenn du schlafen gehst, solltest du ein Mantra aussprechen – etwa nach dem Motto “Ich weiß, dass ich träume”.

Sag es immer und immer wieder, 10 Mal oder mehr. Wenn du dann einschläfst, weißt du hoffentlich, dass es sich um einen Traum handelt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.