Wie sieht eine Beziehung zwischen zwei Narzissten aus?

Teilen ist das neue Haben!

Wie sieht eine Beziehung zwischen zwei Narzissten aus?

Zwei Narzissten desselben Typs (somatisch, zerebral, klassisch, kompensatorisch, invertiert usw.) können keine stabile, langfristige, vollwertige und funktionale Beziehung führen.

Es gibt zwei Typen von Narzissten: den somatischen Narzissten und den zerebralen Narzissten.

Der somatische Typ verlässt sich auf seinen Körper und seine Sexualität als Quellen der narzisstischen Versorgung.

Der zerebrale Narzisst nutzt seinen Intellekt, seine Intelligenz und seine beruflichen Errungenschaften, um dasselbe zu erreichen.

Narzissten sind entweder überwiegend zerebral oder überwiegend somatisch. Mit anderen Worten: Sie erzeugen ihre narzisstische Versorgung entweder durch den Einsatz ihres Körpers oder durch die Zurschaustellung ihres Geistes.

Der somatische Narzisst prahlt mit seiner körperlichen Ästhetik oder seinen sexuellen Fähigkeiten oder Heldentaten, ist oft ein Gesundheitsfanatiker und ein Hypochonder.

Der zerebrale Narzisst ist ein besserwisserischer, hochmütiger und intelligenter “Computer”. Er nutzt seinen überragenden Intellekt oder sein (echtes oder vorgetäuschtes) Wissen, um sich Verehrung, Bewunderung zu sichern.

Alle Narzissten sind sowohl zerebral als auch somatisch. Bei jedem Narzissten ist einer der beiden Typen dominant. Der Narzisst ist also entweder überwiegend zerebral – oder überwiegend somatisch.

Aber der andere, rezessive (weniger häufig auftretende) Typ ist vorhanden. Er lauert und wartet darauf, auszubrechen.

Der Narzisst schwankt zwischen seinem dominanten Typ und seinem rezessiven Typ, der sich vor allem nach einer schweren narzisstischen Verletzung oder Lebenskrise manifestiert.

Der zerebrale Narzisst brüstet sich mit seiner Intelligenz, stellt seine intellektuellen Leistungen zur Schau, sonnt sich in der Aufmerksamkeit, die seinem Geist und seinen Produkten zuteilwird.

Er hasst seinen Körper und vernachlässigt ihn.

Wie Sieht Eine Beziehung Zwischen Zwei Narzissten Aus

Der zerebrale Narzisst ist asexuell (hat selten Sex, oft im Abstand von Jahren). Er masturbiert regelmäßig und sehr mechanisch. Seine Fantasien sind homosexuell oder pädophil oder neigen dazu, seinen Partner zu objektivieren (Vergewaltigung, Gruppensex).

Lies auch:  5 Anzeichen, dass ihr inneres Kind Beziehungsprobleme macht

Er hält sich von Frauen fern, weil er sie als rücksichtslose Raubtiere wahrnimmt, die darauf aus sind, ihn zu verschlingen.

Der zerebrale Narzisst durchläuft typischerweise einige größere Lebenskrisen. Er lässt sich scheiden, geht bankrott, kommt ins Gefängnis, wird bedroht, belästigt und verfolgt.
Er ist anfällig für alle möglichen chronischen Krankheiten.

Nach jeder Lebenskrise übernimmt unweigerlich der somatische Narzisst in ihm die Oberhand. In diesem Fall unterhält er gleichzeitig mehrere Beziehungen. Er treibt Sport, verliert Gewicht und macht aus seinem Körper ein unwiderstehliches Angebot.

Dieser Ausbruch ungezügelter, ursprünglicher Lust lässt nach einigen Monaten nach, und er kehrt zu seinen zerebralen Gewohnheiten zurück. Kein Sex, keine Frauen, kein Körper.

Diese totale Kehrtwendung des Charakters verblüfft seine Partner.

Der zerebrale Narzisst vermisst seine somatische Hälfte, aber die Suche nach einem Gleichgewicht ist ein aussichtsloses Unterfangen.

Wenn also beide Mitglieder des Paares zerebrale Narzissten sind, zum Beispiel wenn beide Gelehrte sind, verhindert die daraus resultierende Konkurrenz, dass sie sich gegenseitig als reichhaltige Quellen narzisstischer Versorgung dienen.

Schließlich zerbricht die Gesellschaft der gegenseitigen Bewunderung.

Verzehrt vom Streben nach eigener narzisstischer Befriedigung haben sie weder Zeit noch Energie oder den Willen, auf die narzisstischen Bedürfnisse ihres Partners einzugehen.

Außerdem wird der Partner als gefährlicher und bösartiger Konkurrent um eine knappe Ressource wahrgenommen. Dies mag weniger zutreffen, wenn die beiden Narzissten in völlig unverwandten akademischen oder intellektuellen Bereichen arbeiten.

Aber wenn die beteiligten Narzissten von unterschiedlichem Typ sind, wenn einer von ihnen zerebral und der andere somatisch ist, kann eine langfristige Partnerschaft, die auf der gegenseitigen Bereitstellung von narzisstischer Versorgung beruht, durchaus überleben.

Lies auch:  8 Anzeichen dafür, dass deine Beziehung zu unreif ist, um von Dauer zu sein

Beispiel: Wenn einer der Narzissten somatisch ist (seinen Körper als Quelle narzisstischer Befriedigung nutzt) und der andere zerebral (seinen Intellekt oder seine beruflichen Leistungen als solche Quelle nutzt), steht einer solchen Zusammenarbeit nichts im Wege. Sie ist sogar potenziell emotional lohnend.

Die Beziehung zwischen diesen beiden Narzissten ähnelt der Beziehung zwischen einem Künstler und seiner Kunst oder einem Sammler und seiner Sammlung. Dies kann sich natürlich ändern, wenn die beteiligten Narzissten älter, schlaffer und intellektuell weniger beweglich werden.

Der somatische Narzisst neigt auch zu vielfältigen sexuellen Beziehungen und Begegnungen, die sein somatisches und sexuelles Selbstbild stützen sollen. Dies kann zu einer Zerrüttung der Beziehung führen. Aber alles in allem kann sich eine stabile und dauerhafte Beziehung zwischen ungleichen Narzissten entwickeln – und tut es oft auch.

Die Beziehung zwischen diesen beiden Narzissten ähnelt der Beziehung zwischen einem Künstler und seiner Kunst oder einem Sammler und seiner Sammlung. Dies kann sich natürlich ändern, wenn die beteiligten Narzissten älter und intellektuell weniger beweglich werden.

Aber alles in allem kann sich eine stabile und dauerhafte Beziehung zwischen ungleichen Narzissten entwickeln – und tut es oft auch.

Leave a Reply

Your email address will not be published.