Ist ein verdeckter oder verletzter Narzisst gefährlich? Ohne Zweifel, hier sind 10 Gründe

Teilen ist das neue Haben!

Ist ein verdeckter oder verletzter Narzisst gefährlich? Ohne Zweifel, hier sind 10 Gründe

Der „verdeckte Narzissmus“ oder „verletzliche Narzissmus“ ist ein relativ neues Konzept. Diese Begriffe wirken oberflächlich betrachtet harmlos, tragen jedoch eine ernsthafte Bedeutung. Verdecktheit und vermeintliche Verletzlichkeit dienen Narzissten als Tarnung.

Verdeckte Narzissten zeigen nach außen hin Ängstlichkeit, soziale Unsicherheit, Reizbarkeit und Zurückhaltung. Dabei tragen sie im Inneren dieselben übermäßig selbstbewussten und empathielosen Eigenschaften wie ihre offensichtlicher auftretenden Gegenstücke.

Ist ein verdeckter oder verletzter Narzisst gefährlich

Was sind die Anzeichen dafür, dass ein verdeckter Narzisst potenziell problematisch sein kann?

Versteckte Narzissten zeigen eine raffinierte Art von Verhalten und glauben gern, dass ihre überlegene Intelligenz sie einen Schritt vorausbringt.

Trotz ihres Versuchs, diese Eigenschaften geschickt zu verbergen, können ihre Merkmale durch Analyse erkannt werden.

Trotz ihrer vermeintlichen Zurückhaltung zeigt sich ihre Überheblichkeit oft indirekt, beispielsweise indem sie die Leistungen anderer herabsetzen oder behaupten, bestimmte Dinge seien unter ihrer Würde.

Des Weiteren neigen sie dazu, sich selbst als Opfer zu inszenieren, indem sie behaupten, dass alle gegen sie seien und es auf sie abgesehen hätten. Die Tatsache, dass sie ihre wahren Absichten maskieren können, macht sie potenziell bedrohlicher und gefährlicher.

Die unterschätzte Gefahr der Verdeckten Narzissten: 10 Gründe, warum sie Unbehagen auslösen

Es gibt eine unheimliche und oft übersehene Bedrohung, die von verdeckten Narzissten ausgeht.

Diese Personen, von außen betrachtet unauffällig und unscheinbar, bergen eine besonders finstere Seite.

Hier sind Gründe, warum sie mir persönlich Furcht einflößen und warum auch du auf der Hut sein solltest:

Die unscheinbare Gefahr hinter der Fassade

Hinter ihrer unauffälligen Fassade verbirgt sich unaussprechliche Tücke

Lies auch:  Ihr Vorsatz für 2021, basierend auf Ihrem Sternzeichen, macht 2021 garantiert zu Ihrem besten Jahr

Im Vergleich zu offensichtlichen Narzissten sind verdeckte Narzissten noch beängstigender. Sie zeigen noch weniger Empathie, hegen noch größere Ansprüche und agieren noch passiv-aggressiver.

Die Herausforderung, sie zu erkennen

Durch das Einnehmen der Opferrolle und das gezielte Auslösen von Mitleid halten sie sich selbst für Meister der Tarnung.

Sie glauben aufrichtig, dass sie unentdeckt bleiben können und scheuen davor zurück, Verdacht zu erregen. Dies verstärkt ihre Wahrnehmung ihrer eigenen Intelligenz und bietet ihnen einen immensen Adrenalinschub.

Sie agieren mit rasender Geschwindigkeit

Diese Individuen kennen keine Verzögerung. Sobald sie ein Ziel vor Augen haben, legen sie in Windeseile die Grundlagen, um es zu erreichen.

Obwohl es zunächst nach einer lobenswerten Eigenschaft klingen mag, nutzen sie ihre Effizienz nie für Konstruktives oder Positives.

Ihr Ziel ist es, dich in ihren Bann zu ziehen

Vom umschmeichelnden Verhalten bis hin zu übertriebenen Lobeshymnen in sozialen Medien – verdeckte Narzissten wollen dich umgarnen.

Sie streben nach Kontrolle über andere, um sich mächtig und bedeutsam zu fühlen.

Aber sie betrachten jene, die sie beeindrucken wollen, nicht als individuelle Menschen, sondern als ihnen unterworfene Gefolgsleute.

Die Energieräuber: Das manipulative Spiel verdeckter Narzissten

Sie besitzen eine meisterhafte Fähigkeit, anderen ihre Leiden und das Gefühl, von allen missverstanden zu werden, einzureden.

Diese ständige Jammerarie ist ein wohlüberlegtes Manöver, um Mitleid zu erregen und damit unentdeckt agieren zu können.

Eine rachsüchtige Natur

Verdeckte Narzissten, die ständig das Bild des unterdrückten Opfers malen, beginnen oft, ihre eigenen Lügen zu glauben.

So entsteht ein Rachedurst gegenüber jenen, die sie als ablehnend empfinden. Ihr Groll kann sie äußerst gefährlich machen, da sie zu rachsüchtigen Taten neigen.

Lies auch:  Starke Mädchen: Die stärksten Mädchen erkennen nicht, dass sie stark sind

Meister der Täuschung

Ihre schauspielerischen Fähigkeiten sind derart präzise, dass sie ein trügerisches Gefühl der Sicherheit erzeugen. Sie vermitteln den Eindruck, Mitleid sei angebracht.

Mit blitzschneller Anpassungsfähigkeit schlüpfen sie in jede Rolle, um Sympathie zu erwecken.

Die Makabre Lust an Gaslighting und Manipulation verdeckter Narzissten

Für die meisten Menschen stellt sich das Glücksgefühl durch verschiedene Quellen ein – sei es Essen, Intimität oder sogar Sport.

Doch für diese Individuen besteht der Genuss darin, mit ihren Opfern zu spielen.

Ein Mangel an Selbsterkenntnis und Gleichgültigkeit

In einem Wettbewerb um mangelnde Empathie wären diese geschickten Manipulatoren zweifellos die Gewinner.

Es ist nicht nur so, dass sie nicht begreifen, was sie falsch machen, sondern es liegt ihnen auch fern, sich darum zu kümmern.

Das Ausnutzen persönlicher Schwächen

Ähnlich wie versierte Manipulatoren und Gaslighter sind diese Personen äußerst geübt darin, Schwachstellen anderer sofort zu erkennen und zu nutzen.

Ihre Fähigkeit, selbst die geringste Schwäche zu identifizieren, ist bemerkenswert.

Kommunikationstaktiken verdeckter Narzissten: Zeichen toxischer Aussagen

Ein verdeckter Narzisst bedient sich oft subtiler Kommunikation, die eine unterschwellige Manipulation und Unaufrichtigkeit beinhaltet. Hier sind andere Beispiele für ihre Aussagen:

„Du kannst ohne mich nicht leben.“

Bei Trennungsabsichten manipuliert der Narzisst oft, indem er dir ein Gefühl der Abhängigkeit suggeriert und Zweifel an deiner eigenen Stärke säen will.

„Das entspricht nicht der Wahrheit, was du sagst.“

Er versucht ständig, sich aus Situationen zu winden, indem er leugnet oder seine früheren Äußerungen oder Taten verdreht.

„Du siehst immer nur das Negative.“

Für den Narzissten ist nichts, was er tut, jemals ernsthaft falsch. Wenn du Einwände hast, versucht er, deine Reaktionen als übertrieben darzustellen.

Lies auch:  Spirituelle Einsamkeit: Was tun, wenn dich niemand versteht?

„Ich habe dir das doch gesagt.“

„Du erinnerst dich nicht? Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass wir dieses Problem angehen müssen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert