7 Wege, wie Langeweile dein Leben zum Besseren verändern kann, laut Wissenschaft

Teilen ist das neue Haben!

7 Wege, wie Langeweile dein Leben zum Besseren verändern kann, laut Wissenschaft

Hast du bemerkt, dass du dich ständig langweilst? Wenn du dein Gehirn nach etwas zu tun durchsuchst, ist es Zeit, die Monotonie zu umarmen – denn Langeweile ist tatsächlich gut für dich.

Langeweile wird oft mit negativen Eigenschaften und Verhaltensweisen wie Depressionen, Impulsivität und Aufmerksamkeitssuche assoziiert. Es wird jedoch seltener als etwas Positives betrachtet.

Wenn Menschen jedoch lernen, ihre Langeweile zu ihrem Vorteil zu nutzen, gibt es viele großartige Ergebnisse und Vorteile.

Ist Langeweile gut für dich?

Die kurze Antwort? Ja.

Forschungsergebnisse legen nahe, dass Langeweile in kleinen Dosen wirklich gut für dich sein kann. Langeweile ermöglicht es deinem Gehirn, sich von Zeit zu Zeit aufzuladen, kann aber auch Kreativität und Problemlösungsfähigkeiten stimulieren.

Langeweile gibt dir Zeit, zurückzulehnen und über dein Leben, dich selbst und die positiven Veränderungen nachzudenken, die du verfolgen möchtest.

Andererseits können lange Phasen der Langeweile zu psychischen Problemen wie negativen Denkmustern, Impulsivität und selbstzerstörerischem Verhalten führen.

Wie kann Langeweile also eine gute Sache sein und dir möglicherweise helfen?

7 enorme Vorteile der Langeweile

Langeweile fördert Kreativität

Indem du in der Lage bist, nachzudenken und zu grübeln, ohne unruhig oder gereizt zu werden, erlaubst du deinem Geist, verschiedene Ideen zu erkunden.

Du könntest auf eine brandneue Geschäftsidee oder Schreibprojekt kommen.

Unabhängig davon erlaubt eine Studie aus dem Jahr 2013 deinem Geist, offen und frei endlose Möglichkeiten in der Welt zu erkunden, was bedeutet, dass Langeweile Kreativität fördert.

Langeweile fördert Produktivität

Langeweile kann als Werkzeug genutzt werden, um sicherzustellen, dass alles in deinem Leben in Ordnung ist.

Arbeitest du an einem Projekt oder an ein paar verschiedenen Ideen? Du kannst diese Zeit nutzen, um zu evaluieren, was als nächstes getan werden muss oder was bereits erledigt sein sollte.

Lies auch:  5 Möglichkeiten, effektiv mit Kritik umzugehen

Laut Scientific American „füllt Downtime die Speicher des Gehirns mit Aufmerksamkeit und Motivation auf, fördert Produktivität und Kreativität und ist sowohl entscheidend, um unsere höchsten Leistungsniveaus zu erreichen als auch um stabile Erinnerungen im täglichen Leben zu bilden.“

Langeweile bringt dich näher zur Erreichung deiner Ziele

Du kannst deine Langeweile nutzen, um kurz- und langfristige Ziele festzulegen.

Wo möchtest du in den nächsten ein oder zwei Jahren sein? Wo möchtest du in 5-10 Jahren sein?

Langeweile gibt dir Zeit, über deine Ziele und/oder Pläne nachzudenken und Änderungen an bereits festgelegten Zielen oder Plänen vorzunehmen.

Eine Studie hat sogar festgestellt, dass „Langeweile eine diskrete funktionale Emotion ist und dazu dient, Menschen zu ermutigen, neue Ziele und Erfahrungen zu suchen.

Langeweile bietet eine wertvolle adaptive Funktion, indem sie signalisiert, dass es Zeit ist, ein neues Ziel zu verfolgen… Langeweile wird die Verfolgung neuer Ziele motivieren, wenn die Intensität der aktuellen Erfahrung nachlässt.“

Langeweile macht Sie zu einem besseren Menschen

Laut einer Studie aus dem Jahr 2011 kann Langeweile Ihnen die notwendige Zeit geben, um über Ihr Leben, Ihre Beziehungen und Freundschaften sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart nachzudenken.

Es gibt Ihnen die Zeit zu sehen, wo Dinge richtig und wo sie falsch gelaufen sind.

Von dort aus haben Sie die Möglichkeit, das Falsche zu ändern, um zukünftigen Erfahrungen, die Ihnen begegnen könnten, zu begegnen.

Es gibt Ihnen die Chance, Ihre Fehler anzuerkennen, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, den gleichen Fehler zweimal zu machen.

Langeweile erhöht dein Glücksempfinden

Langeweile erlaubt es dir, dich mental und körperlich zu entspannen. Es gibt deinem Geist eine Pause, gibt deinem Gehirn Klarheit und entfernt geistigen Ballast.

Lies auch:  10 versteckte (Anxiety) Angst-Auslöser, die du vermeiden solltest

Langeweile gibt deinem Geist Zeit zum Abschalten, damit du nicht immer von rasenden Gedanken überwältigt wirst.

Durch Entspannung und nicht immer „in Aktion sein“ können sich Gefühle von Glück und Freude erhöhen. Anstatt Langeweile als „Nichts zu tun haben“ anzusehen, nutze sie, um eine friedlichere Umgebung und insgesamt ein glücklicheres Leben für dich zu schaffen.

Langeweile verbessert die psychische Gesundheit

Unsere Gehirne sind heutzutage ständig mit Informationen überflutet. Aus diesem Grund kann Langeweile eine Art Zuflucht sein.

Langweile ermöglicht es unserem Gehirn, sich zurückzuziehen und für eine Weile auszuschalten, was eine der besten Möglichkeiten ist, um auf unsere psychische Gesundheit zu achten.

Langeweile gibt dir Zeit, um dich zu entspannen und Frieden zu finden. Nutze diese Zeit, um dich selbst besser kennenzulernen und über deine Gedanken und Gefühle nachzudenken. Wenn du dich langweilst, ist es eine großartige Gelegenheit, um dein Gehirn aufzuladen und neue Energie zu tanken, bevor du dich den restlichen Herausforderungen des Tages stellst.

Versuche, nicht immer an einen Bildschirm oder soziale Medien gebunden zu sein, sondern erlaube dir selbst, einfach mal zu träumen und zu entspannen. Es ist wichtig, dass dein Geist frei wandern kann und du Zeit hast, um dich auf dich selbst zu konzentrieren.

Nutze diese Zeit, um deine Interessen und Ziele zu überdenken und um Klarheit zu gewinnen. Langeweile kann ein wertvoller Moment sein, um dich selbst besser kennenzulernen und deinen Geist zu beruhigen.

Nach Sandi Mann, einer zugelassenen Psychologin und Autorin, „kann Tagträumen eine echte Erholung sein und eine kurze Auszeit vom täglichen Leben bieten.“

Lies auch:  Alle Dinge, die sie nicht ändern können, müssen sie loslassen lernen

Langeweile motiviert dazu, den Status Quo in Frage zu stellen

Laut Bench und Lench gibt uns Langeweile den Antrieb für Abenteuer und das Streben nach Neuem.

Das Streben nach Neuem entsteht, wenn man mit dem Status Quo unzufrieden ist und bereit ist, etablierte Ideen und Praktiken in Frage zu stellen. Wenn man sich langweilt, ermöglicht es einem, den Status Quo anzugehen und Veränderungen herbeizuführen.

Wir alle können mehr Kreativität und Glück in unserem Leben gebrauchen. Wir haben die vorgefasste Meinung, dass Langeweile immer negativ ist, aber das stimmt nicht.

Wenn wir lernen, sie weise zu nutzen und unserem Geist Raum zum Umherschweifen zu geben, gibt es endlose Möglichkeiten, wo wir landen könnten.

Möglicherweise stellen wir fest, dass sich unsere Interessen verschoben haben oder dass in unserem Leben Dinge passiert sind, die eine Anpassung unserer Pläne oder Ziele erfordern.

Langeweile kann ein positives Werkzeug für uns und unser Leben sein, das von vielen von uns oft übersehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert