Manchmal muss man den Mut haben, sich zu verabschieden, auch wenn es schwer fällt und wehtut

Teilen ist das neue Haben!

Manchmal muss man den Mut haben, sich zu verabschieden, auch wenn es schwer fällt und wehtut

Das Leben ist ein Zyklus, Phasen, die begonnen werden müssen, und Türen, die geschlossen werden müssen, um das Leben fortzusetzen. Wie können wir jedoch stark und mutig genug sein, uns von bestimmten Dingen zu verabschieden?

Auch wenn es schmerzt, ist es manchmal besser, sich von einer Liebe zu verabschieden, die uns nicht bereichert, oder eine Freundschaft zu beenden, die auf Selbstsucht basiert.

Das Leben ist ein kontinuierlicher Fluss, in dem nur die mutigsten es schaffen können, mit dem Glück fortzufahren, das sie verdienen. Sie fühlen sich vollständig und zufrieden mit dem Leben, obwohl es manchmal notwendig ist, etwas für ihr eigenes Wohl zu opfern.

Heute sprechen wir in diesem Artikel darüber, wie man „weiß, wann man sich verabschieden sollte“.

Es ist Zeit, die Situation zu bewerten

Einige Menschen sind es nicht gewohnt, über sich selbst nachzudenken, innezuhalten und sich selbst die Frage zu stellen, die wir alle uns stellen sollten: Wie geht es mir heute?

  • Wir sprechen nicht davon, jeden Tag unseres Lebens perfekt glücklich zu sein. Darum geht es nicht, das wirkliche Spiel des Lebens besteht darin, diesen alltäglichen Frieden zu finden, mit dem Sie sich in sich selbst wohl fühlen. Mit wem wir sind. Mit dem, was wir haben.
  • Gewöhnen Sie sich an den Dialog mit sich selbst. Fokussieren Sie sich nicht immer und ausschließlich auf andere. Sie sind wichtig und Sie müssen wissen, wie es Ihnen geht, wie Sie sich fühlen, was Sie verletzt und was Ihnen fehlt.
  • Die Einschätzung der Situation ist eine Übung, die so gesund wie nützlich ist. Sie müssen einfach visualisieren: Auf der einen Seite legen Sie all die Dinge, die Sie jeden Tag zum Lächeln bringen, auf der anderen Seite das, was Sie beunruhigt, das, was Sie sich schlecht fühlen lässt.
  • Welche Seite der Waage wiegt schwerer? Glück oder Trauer? Denken Sie darüber nach.
Lies auch:  Hier sind 3 Sternzeichen, die viel Glück in der Liebe haben vom 15. bis 21. Januar 2023

Sich zu verabschieden ist nicht das Ende, sondern der Anfang

Jetzt, da Sie die Situation bewertet haben, haben Sie vielleicht erkannt, dass es Dinge gibt, von denen Sie sich verabschieden könnten.

Wir sprechen nicht nur von anderen Menschen. Manchmal gibt es auch andere Aspekte unseres Lebens, von denen es besser ist, sich zu entfernen:

Lassen Sie negative Gedanken hinter sich. Sie müssen sich von ständigen Sorgen befreien und lernen, optimistisch zu sein.
Verabschieden Sie sich von einem Leben, das vollständig anderen gewidmet ist. Wir müssen ein Gleichgewicht halten und unsere Freizeitmomente öffnen, weiter trainieren, wenn wir wollen, unsere Arbeitsgewohnheiten verbessern…
Vergessen Sie die emotionale Überlastung. Machen Sie sich Sorgen, was andere von Ihnen denken? Befürchten Sie Kritik? Verhalten Sie sich frei, wie Sie glauben, folgen Sie Ihren Wünschen und widmen Sie sich Ihrem persönlichen Wachstum.

Wie man sich von denen verabschiedet, die wir immer noch lieben?

Manchmal müssen wir durch schwere Zeiten gehen, wenn wir, obwohl wir bestimmte Menschen immer noch lieben, wissen, dass sie uns mehr Schmerz als Freude bereiten, mehr Tränen als Lächeln.

Wie geht man mit dieser Situation um?

  • Wenn Sie jemanden lieben, müssen Sie vor allem alles tun, um das Problem zu lösen. Wenn Sie jedoch erkennen, dass Sie Zeit, Hoffnungen und Anstrengungen für jemanden aufgewendet haben, der wenig oder nichts getan hat, um Sie zu verdienen, dann ist es an der Zeit loszulassen.
  • Um loszulassen, müssen Sie erkennen, dass Sie nicht leiden wollen. Die Tatsache ist, dass Sie es nicht verdienen zu leiden. Sie sind mutige Menschen und werden in der Lage sein, Ihr Leben mit voller Kraft fortzusetzen. Deshalb müssen Sie sich der Situation genau so stellen, wie Sie sie empfinden.
  • Sprechen Sie die Wahrheit aus, öffnen Sie Ihr Herz und denken Sie nach. Am wichtigsten ist, nicht nachzugeben, denn manchmal machen wir den Fehler, „es noch einmal versuchen zu wollen“, und das führt oft zu Monaten des Leidens.
  • Ein Abschied muss ehrlich, entschieden und wahrhaftig sein. Einige nennen es „ohne Betäubung“, weil der Schmerz intensiv sein wird. Es ist jedoch notwendig. Es ist eine neue Chance, glücklich zu sein.
Lies auch:  5 Anzeichen dafür, dass deine Energie auf einer hohen Schwingungsfrequenz ist

Stellen Sie die Verbindung zu sich selbst wieder her, nachdem Sie sich verabschiedet haben

  • Wenn wir loslassen, verlieren wir auch einen Teil von uns selbst. Es ist, als würden wir die Nabelschnur durchschneiden, durch die wir uns mit Emotionen, Projekten, Träumen und Hoffnungen genährt haben.
  • Nach dieser Pause ist es von wesentlicher Bedeutung, die Verbindung zu uns selbst, zu unserem Selbstwertgefühl und unserem Sein wiederherzustellen, damit wir weiterhin glücklich und zufrieden mit dem Leben sein können.
  • So sehr es auch schmerzt, so schwierig es auch sein mag, denken Sie daran … manchmal ist es besser, sich zu verabschieden.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert