Hier sind Anzeichen für Depressionen bei Frauen, auf die Sie achten sollten

Teilen ist das neue Haben!

Hier sind Anzeichen für Depressionen bei Frauen, auf die Sie achten sollten

Depressionen können leicht bis mittelschwer sein, mit Symptomen wie Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Desinteresse an alltäglichen Aktivitäten und wiederkehrenden Selbstmord- oder Todesgedanken. Abgesehen von diesen überwältigenden Gefühlen gibt es noch andere Symptome einer Depression.

Gefühle der Traurigkeit sind eine normale Reaktion auf Schwierigkeiten im Leben. Wenn diese Traurigkeit jedoch allumfassend wird, sollte man die Alarmglocken läuten lassen.

Depressionen können alle Lebensbereiche einer Frau betreffen. Von der Art, wie man denkt, bis hin zu alltäglichen Aktivitäten wie Essen, Schlafen und Arbeiten – Depressionen können die ganze Welt mit einer dicken Wolke aus dunklem, dichtem Nebel überziehen.

Depressionen können Ihnen die Energie und jegliche Hoffnung rauben, so dass Sie sich leer und hilflos fühlen.

Von Depressionen sind Frauen mehr betroffen als Männer. Einige Fachleute vermuten, dass dies vielleicht daran liegt, dass Frauen eine größere Anzahl von Faktoren im Leben haben, die auf die vielen Rollen zurückzuführen sind, die sie innehaben: Ehefrau, Mutter, Freundin, Betreuerin, Angestellte, Heilerin und so weiter. Jede Rolle ist für sich genommen recht komplex und kann viele Höhen und Tiefen mit sich bringen.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation leiden weltweit etwa 355 Millionen Menschen an Depressionen. Nach Angaben der National Mental Health Association leidet etwa eine von acht Frauen im Laufe ihres Lebens an Depressionen.

Weniger als die Hälfte der Menschen mit Depressionen erhalten eine angemessene Behandlung. Da die Prävalenz von Depressionen so hoch und schwerwiegend ist, ist es wichtig, die wichtigsten Anzeichen einer Depression zu kennen.

Der erste Schritt zur Bekämpfung einer Erkrankung besteht darin, ihre Symptome zu kennen.

Lies auch:  Sollten wir unsere Kinder zum Verzeihen "zwingen" oder ist Vergebung eine Entscheidung?

Anzeichen von Depressionen bei Frauen

Hier sind Anzeichen für Depressionen bei Frauen, auf die Sie achten sollten

Gefühle von Schuld, Wertlosigkeit und Hoffnungslosigkeit

Schuldgefühle, mangelndes Selbstvertrauen und düstere Aussichten sind typische klinische Symptome einer Depression. Manche Frauen haben ein ausgeprägtes Schuldgefühl und machen sich übermäßig viele Vorwürfe für Fehler, die sie gemacht haben. Frauen mit Depressionen geben sich selbst häufiger die Schuld als anderen.

Ängste

Frauen, die unter Depressionen leiden, neigen zu Ängsten und Beklemmungen. Angst ist mehr als nur das Gefühl, nervös zu sein, weil etwas passiert ist oder bevorsteht.

Angststörungen stören den Seelenfrieden einer Person auf grausame Weise, indem sie sie bis zur Besessenheit über die kleinsten Dinge und bis hin zur Paranoia angreifen. Eine Panikattacke kann eine Frau in ein tiefes Loch der Dunkelheit stürzen, aus dem sie nur schwer wieder herauskommt.

Isolation

Manche Frauen, die unter depressiven Symptomen leiden, empfinden soziale Aktivitäten als überwältigend und suchen deshalb die Isolation.

Die Isolation oder die Vermeidung sozialer Aktivitäten und sozialer Kontakte ist Teil eines Zustands, der medizinisch als Adhedonie bezeichnet wird, d. h. der Verlust des Vergnügens an Aktivitäten, die früher Freude bereiteten.

Dies ist ein zentrales Merkmal der Depression. Adhedonie ist eines der frühesten Anzeichen der Erkrankung.

Müdigkeit

Laut einer 2004 in der Zeitschrift Psychiatry veröffentlichten Studie ist Müdigkeit ein weiteres häufig auftretendes Symptom der Depression bei Frauen. Eine im Jahr 2000 in European Neuropsychopharmacology veröffentlichte Studie ergab, dass 73 Prozent der 78 463 Befragten Müdigkeit als Hauptsymptom einer Depression angaben.

So ist Müdigkeit ein Leitsymptom der Depression: Der Neurotransmitter Serotonin in unserem Gehirn ist für die Erzeugung von Glücksgefühlen verantwortlich. Epinephrin, ein weiterer Neurotransmitter, ist für die Erzeugung von Energie verantwortlich.

Lies auch:  10 Anzeichen dafür, dass es an der Zeit ist, eine Psychotherapie zu beginnen

Bei einer klinischen Depression wird der vom Gehirn produzierte Serotoninspiegel unterdrückt, was zu einer geringeren Produktion von Adrenalin führt. Dieser Prozess führt zu chronischer Müdigkeit.

Reizbarkeit und Wut

Neben überwältigenden Gefühlen der Verzweiflung ist eine weitere Gruppe von Emotionen charakteristisch für Depressionen – Reizbarkeit und Wut. Frauen mit Depressionen können wegen scheinbar trivialer Umstände ausrasten. Bei Depressionen kann alles einen Ausbruch auslösen.

Jüngsten Studien zufolge können Symptome wie Reizbarkeit und Wut während einer Depression klinische Anzeichen für eine schwerere und komplexere Form einer schweren depressiven Störung sein.

Was erhöht das Risiko von Depressionen bei Frauen?

Mehrere Faktoren erhöhen das Risiko einer Depression bei Frauen, darunter biologische, zwischenmenschliche, persönliche und psychologische Faktoren.

Einige Experten gehen davon aus, dass Frauen aufgrund der hormonellen Veränderungen, die im Laufe ihres Lebens auftreten, ein erhöhtes Risiko für Depressionen haben. Von der Pubertät über die Schwangerschaft und die Menstruation bis hin zur Menopause sind Frauen zahlreichen Hormonschwankungen ausgesetzt, die zur Entwicklung einer Depression beitragen können.

Frauen, die Beruf und Familie unter einen Hut bringen müssen, Alleinerziehende oder Frauen, die durch ihr tägliches Leben mehr Stress ausgesetzt sind, haben ein erhöhtes Risiko, an einer Depression zu erkranken.

Weitere Faktoren, die zur Entwicklung einer Depression bei Frauen beitragen können, sind

  • Familiäre Vorgeschichte von Stimmungsstörungen
  • Anhaltender sozialer oder psychologischer Stress
  • Verlust eines Elternteils vor dem Alter von 10 Jahren
  • Einnahme von bestimmten Medikamenten
  • Körperlicher oder sexueller Missbrauch in der Kindheit
  • Verlust eines sozialen Unterstützungssystems

Trotz dieser niederschmetternden Gefühle ist eine Depression behandelbar. Wenn Sie oder eine Frau in Ihrem Umfeld mit den Symptomen einer Depression zu kämpfen haben, sollten Sie wissen, dass Sie etwas tun können, damit es Ihnen besser geht.

Lies auch:  7 Anzeichen von Depression bei Kindern

Die verheerende Wirkung einer Depression muss Sie nicht für immer einschließen – es gibt Hoffnung. Es gibt Hilfe, um die Last der Depression von Ihnen zu nehmen. Wenden Sie sich noch heute an eine Fachkraft für psychische Gesundheit, die Ihnen hilft, den Weg zu einer echten Genesung einzuschlagen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.