9 Möglichkeiten, negative Energie in ihrem Haus loszuwerden

Teilen ist das neue Haben!

9 Möglichkeiten, negative Energie in ihrem Haus loszuwerden

Es besteht alles aus Energie und diese Energie baut sich sehr leicht auf und lässt Sie fallen. Sie reinigen Ihr Haus wahrscheinlich bereits von physischem Müll – warum also nicht auch von Energiemüll?

Indem Sie sich zur Gewohnheit machen, die negative, chaotische Energie, die Sie umgibt, zu entfernen, könnte Ihr Raum heller, freundlicher und kreativer werden. So wird es gemacht:

Zeiten, in denen es wichtig ist, die Energie in Ihrem Zuhause zu reinigen:

– Wenn Sie schlecht gelaunt sind oder einen schlechten Tag haben:

Negative Energie in Ihrer Wohnung kann diese Gefühle verstärken.

– Wenn Sie gerade krank waren:

Zusammen mit dem Stress, der durch die Krankheit entsteht, trägt der körperliche Zustand negative Energie in den Raum um Sie herum.

– Nach einer Trennung oder einem Verlust:

Eine Reinigung bei Liebeskummer oder Trauer kann Ihnen helfen, den Schmerz zu verarbeiten und nach vorne zu schauen.

– Nach einem Streit mit Ihrem Partner:

Sie haben einige Dinge gesagt. Jetzt, da der Streit vorbei ist, ist es an der Zeit, reinen Tisch zu machen – im wahrsten Sinne des Wortes.

– Bei jeder größeren Veränderung im Leben (z. B. ein neuer Job, eine Partnerschaft oder die Ankunft von Haustieren/Babys):

Das Entrümpeln des Alten schafft Platz für die neue Energie, die diese Dinge mit sich bringen.

– Wenn Sie sich festgefahren fühlen:

Wenn Sie Ihr Leben verbessern wollen und keine Fortschritte machen, ist es vielleicht an der Zeit zu hinterfragen, ob Ihr Zuhause Sie in der Vergangenheit festhält.

Lies auch:  Sind Sie glücklich? Der Sinn des Lebens während COVID-19 im Jahre 2021.

9 einfache Möglichkeiten, um die negative Energie in Ihrem Zuhause zu beseitigen.

1. Setzen Sie sich eine neue Absicht für Ihr Zuhause.

Die Form folgt dem Gedanken. Bevor Sie etwas anderes tun, setzen Sie sich eine bestimmte Absicht für Ihr Zuhause. Was soll Ihr Raum Ihnen helfen, loszulassen? Wie soll sich Ihr Zuhause anfühlen?

Sie könnten zum Beispiel sagen: Mein Haus soll von negativer Energie befreit sein, damit ich konzentriert und produktiv immer bin. Oder mein Wunsch ist, die Energie meines Ex-Mannes loszulassen. Sprechen Sie Ihre Absicht laut aus, um die Verschiebungen in Gang zu setzen.

2. Platzieren Sie Ihre Kristalle strategisch.

Kristalle sind Geschenke der Erde, die verschiedene positive Schwingungseigenschaften haben. Zwei Steine, die Sie in Ihrem Haus aufstellen sollten, um negative Energie zu beseitigen, sind schwarzer Turmalin und Hämatit.

3. Machen Sie Geräusche, wenn Sie durch Ihren Raum gehen.

Der Klang von Trommeln, Gongs und sogar Händeklatschen kann helfen, negative Energie aufzulösen. Für ein Klangritual zu Hause beginnen Sie an der Eingangstür und bewegen sich im Uhrzeigersinn durch das Innere Ihres Hauses, indem Sie ein Instrument spielen (oder klatschen), bis Sie eine vollständige Schleife gemacht haben.

4. Verbrennen Sie Weihrauch.

Palo Santo ist eine Art duftendes Holz, das in Südamerika beheimatet ist und als Weihrauch verbrannt werden kann. Es gilt als kräftiger Energiereiniger; zünden Sie einfach ein Ende eines Stäbchens an und verteilen Sie den Rauch wie bei Ihren getrockneten Kräutern.

5. Reinigen Sie Ihr Haus mit Salz.

Salz wird zur Sterilisierung von Schneidebrettern bis hin zu Wunden verwendet (autsch!) und es reinigt auch negative Energie. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie es in Ihrem Haus verwenden können: Lösen Sie Meersalz in einer mit Wasser gefüllten Sprühflasche auf und vernebeln Sie die Luft in jedem Raum.

Lies auch:  Alle Dinge, die sie nicht ändern können, müssen sie loslassen lernen

Legen Sie eine dünne Linie aus Meersalz vor den Eingang Ihres Hauses oder um Ihr Grundstück herum. Stellen Sie eine kleine Schale mit Salz auf Ihren Altar. Lösen Sie Salz in Wasser auf, das Sie zur Reinigung von Oberflächen und Böden verwenden. Verwenden Sie Himalaya Salzlampen.

6. Verleihen Sie dem ganzen Haus einen frischen, zitronigen Duft.

Es gibt einen Grund, warum so viele Reinigungsprodukte nach Zitrone duften. Der Geruch von Zitrone ist von Natur aus belebend und aufmunternd. Hier sind einige unerwartete Möglichkeiten, ihn zu Hause zu verwenden:

Kochen Sie Zitronenschalen in Wasser und lassen Sie den Dampf Ihren Raum duften.
Stellen Sie kleine, mit frischen Zitronenscheiben gefüllte Schalen in Ihrer Wohnung auf.
Geben Sie ätherische Zitronenöle in Ihren Diffusor.

7. Füllen Sie Ihren Raum mit dem Duft von Pflanzen.

Zitrone ist nicht der einzige Duft, der Ihrem Raum einen schnellen Schub verleihen kann: Salbei, Lavendel und Weihrauchöl können auch negative Gefühle sehr gut beseitigen.

Sie können sie in Ihre Sprühflasche geben oder eine saubere Sprühflasche mit Haselnüssen und destilliertem Wasser zu gleichen Teilen füllen, 20-30 Tropfen ätherisches Öl Ihrer Wahl hinzufügen, schütteln und auf den Wohnraum sprühen. Oder entscheiden Sie sich stattdessen für frische Düfte und stellen Sie duftende Pflanzen wie Lilien, Aloe vera oder Efeu in Vasen in Ihr Zuhause.

8. Nutzen Sie die Kraft der Fantasie.

Stellen Sie sich ein leuchtendes, goldenes Licht in Ihrem Zimmer vor. Wenn Sie tief einatmen, verteilen Sie dieses Licht, bis es aus Ihrem Körper kommt. Verbreiten Sie nun dieses Licht in Ihrem Wohnraum, mit der Absicht, alle Energiestaus aufzulösen.

Lies auch:  Warum Sie Ihrem Bauchgefühl vertrauen und folgen sollten

9. Entrümpeln Sie Ihre Sachen.

Physische Unordnung kann dazu führen, dass sich ein Raum unattraktiv anfühlt. Ein sauberes und aufgeräumtes Zuhause bedeutet, dass sich negative Energie nirgendwo sammeln kann. Und nicht zuletzt: Öffnen Sie die Fenster! Wenn Sie frische Luft auslassen, setzen Sie auch negative Energie frei.

Endeffekt

Machen Sie die energetische Reinigung Ihres Raums zu einem regelmäßigen Teil Ihrer Routine, indem Sie eine dieser Praktiken anwenden, und in kurzer Zeit werden Sie sich leichter, heller und fähiger fühlen, inspirierte Aktionen in Ihrem Leben zu ergreifen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.